Gerechte Bildung

Gute Bildung und Betreuung von Anfang an ist für mich die wichtigste Aufgabe der Landespolitik. Statt Mogelpackungen auf den Weg bringen, wären in Hessen echte Ganztagsschulangebote notwendig. Wir sind im Bundesvergleich Schlusslicht und schaden somit allen in Hessen, die Familie und Arbeiten bestmöglich zusammenbringen wollen. In Zeiten von Lehrermangel an Hessens Schulen fehlen Antworten der Landesregierung wie wir tatsächlich in unseren Nachwuchs investieren und gute Rahmenbedingungen für unseren Nachwuchs schaffen zu können. Ich möchte, dass unabhängig von Betreuungsaufwand und Alter der Kinder die Betreuungseinrichtungen von der Geburt bis zum Schuleintritt kostenfrei in Hessen angeboten werden können. Dazu braucht es eine echte Beteiligung des Landes an den qualitativen Rahmensetzungen der Kinderbetreuung. Die SPD Landtagsfraktion hat hierzu einen guten Gesetzentwurf vorgelegt. Das aus dem Entwurf tatsächlich ein Gesetz in Hessen wird und Bildung von Anfang an kostenfrei angeboten wird: das ist mein Ziel.

Konkret heißt das:

  • Wir wollen echte Kostenfreiheit von Anfang an und ein mehr an Qualität in den Kindergrippen- und tagesstätten.
  • Wir werden den Ausbau echter Ganztagsschulen vorantreiben, um für mehr Bildungsgerechtigkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familien und Beruf zu sorgen.
  • Wir werden die Einstiegsvergütung für Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer auf A13 erhöhen, um ihre Verantwortung für die zukünftigen Bildungswege eines jeden Kindes zu würdigen.