Tobias Eckert (SPD): Schwarzgrün feiert sich mal wieder für die Verdienste anderer

Foto: Thomas Grimberg

Die Fahrradmesse EUROBIKE wechselt vom Bodensee nach Frankfurt. Friedrichshafen war dem Besucheransturm nicht mehr gewachsen und mit der EUROBIKE hat Frankfurt für die 2019 verloren gegangene Automesse IAA einen Ersatz gefunden.

Mit Verwunderung reagierte der verkehrspolitische Sprecher Tobias Eckert auf die Aktuelle Stunde der Grünen im Hessischen Landtag: „Verkehrsminister Al-Wazir lässt sich für die Taten und das Engagement anderer feiern. In seinem Ressort gibt es ja auch gerade nicht viel, was sich feiern ließe.“

Die Bilanz des Verkehrsministers zum Radwegebau in Hessen ist durchwachsen: So ist Hessen im Vergleich zu anderen Bundesländern nur unterdurchschnittlich beim Bau von Radwegen an Landesstraßen. Erst im letzten Jahr hat der Verkehrsminister mehr Personal bei Hessen Mobil für die Planung von Radwegen eingestellt. „Ein Verkehrsminister, der sich die Mobilitätswende auf die Fahnen schreibt und sich für eine Fahrradmesse feiern lässt, an deren Ausrichtung Schwarzgrün nicht beteiligt ist, sollte lieber den Radwegebau voranbringen und den Ausrichtern der Messe auf die Schulter klopfen, nicht sich selbst.“